Home | Gästebuch | Kontakt | Über den Autor | Impressum Letztes Update: 05.03.2012
 





Sie befinden sich hier: HomeSeine MusikDie Harmonik Debussys
Die Harmonik Debussys
Warum besitzt die Musik Debussys eine besondere harmonische Sprache?
Hierzu verweise ich auf meine Seite Zeitliche Einordnung, in der die historischen und musikalischen Hintergründe dargestellt werden. Im folgenden soll es nur um die harmonischen Phänomene an sich gehen.
Akkordrückungen
Bei folgendem Beispiel aus den Nocturnes für Orchester (T. 14 u. 15) sieht man die Reihung von sechs Septnonakkorden, die aus ihrer ursprünglichen dominantischen Funktion herausgelöst sind und einfach parallel nach unten verschoben werden.

Notenbeispiel als Midi-File

Ganztonleiterbereiche
Zur Ganztonleiter siehe auch die ausführlicheren Erläuterungen unter Voiles. Ganztonleiterbereiche finden sich häufig im Werk Debussys. Der folgende Ausschnitt (T. 15 u. 16) aus "Voiles" zeigt deutlich die bei Ganztonleiterbereichen entstehenden großen Terzen, bzw. übermäßigen Dreiklänge.

Notenbeispiel als Midi-File

Pentatonische Felder
Zur Pentatonik siehe die Erklärung bei Voiles. Dort findet sich auch ein ausgeprägtes pentatonisches Feld in den Takten 42 bis 47. Am Fuß der Seite gibt es einen Link zum Notendownload.
Quart- und Quintschichtungen
Am Beginn des Préludes "La cathédrale engloutie" finden sich ausschließlich Akkorde, die aus Quarten und Quinten aufgebaut sind und hier das Schlagen von Glocken imitieren sollen.

Notenbeispiel als Midi-File

Orgelpunkte und Ostinati
Ein Ostinato ist ein mehrmals repetiertes, also wiederholtes kurzes Motiv. Bei einem Orgelpunkt handelt es sich um einen Basston, der entweder lang ausgehalten oder ständig wiederholt wird, und über den andere Stimmen sich rhythmisch und harmonisch frei bewegen.
Ein gutes Beispiel für einen Orgelpunkt gibt das große Kathedralenthema aus Debussys Prélude "La cathedrale engloutie".
Notenbeispiel als Midi-File

150. Geburtstag
am 22. August 2012 wäre Claude Debussy 150 Jahre alt geworden.

04.03.2012:
Redesign
Nach anderthalb Jahren im neuen Design gab es einige optische Korrekturen.


Claude Debussy, 1903.

neu: 31.08.2010
Debussy und seine Zeit: Das Paris im 19. Jahrhundert, in dem Debussy lebte.

neu: 27.08.2010
Eine neue Seite über das Lied Romance (L'âme évaporée et souffrante).

Sie sind Besucher
GOWEBCounter by INLINE
seit dem 24.01.2000




© 2012 by Jochen Scheytt
All rights reserved. Unauthorized usage or publication of any written contents on these pages is forbidden.

Gästebuch | Kontakt

Hier geht's zu den anderen Bereichen meiner Homepage:
Zur Startseite
zu den Popsongs-Seiten | zu den Al-Jarreau-Seiten | zur Minstrel Show
zu: Liverpool - auf den Spuren der Beatles