Popsongs und ihre Hintergründe


Ray Charles: Georgia On My Mind

Ray Charles hat den richtigen Riecher, setzt seinen Sturkopf durch und behält mal wieder Recht.

Es war im März 1960. Ray Charles war im Aufnahmestudio und sein persönliches Umfeld erklärte ihn mehr oder weniger für verrückt. Man fragte sich ernsthaft, was er da tat. Ob das sein Ernst war, oder ob er vielleicht nicht doch an plötzlicher Geschmacksverirrung litt. Doch Ray Charles meinte es ernst. Ohne Diskussionen. Weiterlesen...


Bob Dylan: Blowin' In The Wind

Eine Betrachtung über die musikalischen Wurzeln und formale Konzeption des wohl berühmtesten Protestsongs der 60er Jahre

Bob Dylans "Blowin' in the wind" ist DER archetypische Protestsong. Zur Friedensbewegung Anfang der 60er passend ist die Thematik: eine Aneinanderreihung von rhetorischen Fragen über die Sinnhaftigkeit, beziehungsweise wohl eher Sinnlosigkeit des Kriegs. Von Dylan selbst immer wieder in unnachahmlicher Art vorgetragen, am eindringlichsten in der originalen Version,... Weiterlesen...

The Beach Boys: Surfin' U.S.A.

Der Symbolsong der Surfkultur und seine verborgenen Wurzeln im Rock'n'Roll

Mir fällt in diesem Zusammenhang immer wieder Sebastian Krumbiegel ein, der mit den Prinzen 1993 "Das ist alles nur geklaut, das ist alles gar nicht meines" trällerte. "Ich schreibe einen Hit, die ganze Nation kennt ihn schon..." Ob sich das gut 30 Jahre zuvor wohl auch Brian Wilson gedacht hatte, als er "Surfin' U.S.A." schrieb? Weiterlesen...


Wayne Fontana & the Mindbenders: A Groovy Kind Of Love

A groovy kind of Clementi. Wie aus einem klassischen Rondo ein Popsong werden kann.

Als Phil Collins im Jahr 1988 die Popballade "A groovy kind of love" herausbrachte, wurde sie einer seiner größten kommerziellen Erfolge. Sie ist Teil des Soundtracks zu dem Film "Buster", bei dem das Multitalent Collins auch selbst die Titelrolle, einen Posträuber, spielte. Auch wenn den Titel noch viele im Ohr haben dürften, ist doch weniger bekannt, dass er eine Geschichte hat, die bis ins 18. Jahrhundert zurückreicht. Weiterlesen...

The Beatles: Yesterday

Rühreier, ein Streichquartett, drei tatenlose Beatles, ein bedeutungsvoller Traum und Georgia on Paul's mind.

Im Jahr 1965 waren die Beatles noch nicht sehr weit in ihrer musikalischen Entwicklung gekommen. Die Songs auf der LP "Help!" präsentierten sich im für die frühen Beatles typischen Beat-Sound: hartes Schlagzeug, zwei Gitarren, E-Bass und mehrstimmiger Gesang. Umso erstaunlicher ist die Realisation von "Yesterday" ausgefallen. Weiterlesen...


The Beach Boys: Good Vibrations

Eines der sonderbarsten Musikinstrumente, das Theremin, findet in einer Weiterentwicklung Verwendung im anspruchsvollsten Song der Beach Boys.

In der Instrumentenabteilung des Deutschen Museums in München können Sie auf einem Theremin spielen. Das ist kinderleicht. Man muss das Instrument dazu nicht einmal berühren. In die Nähe dieser Antenne zu kommen, reicht, und Sie hören einen jaulenden Klang, der stufenlos die Tonhöhe verändert. Weiterlesen...


The Beatles: All You Need Is Love

Wer hört und erkennt die verschiedenen Musikstücke, die in diesem Song zitiert werden?

"All you need is love" war eine Auftragskomposition. John Lennon ist sich in Nachhinein zwar nicht ganz sicher gewesen, ob er das Lied neu geschrieben hat, oder Material verwendet hat, das sowieso gerade in Arbeit war. Der Auftrag war auf jeden Fall, für "Our World", die erste Fernsehsendung, die live über Satellit übertragen wurde,... Weiterlesen...

The Beatles: Lucy In The Sky With Diamonds

Wer glaubt den Beatles? Eine versteckte Anspielung auf LSD oder unschuldige Kinderzeichnung?

Die Kontroverse um "Lucy In The Sky With Diamonds" ist fast so alt wie der Song selbst. Es geht - Sie wissen es sicher schon - um den surrealen Text des Songs und die Initialen der drei Hauptwörter im Songtitel: Lucy in the Sky with Diamonds. Die ergeben bekanntlich LSD,... Weiterlesen...

The Beatles: Strawberry Fields Forever

Die technische Meisterleistung George Martins und der Einsatz eines völlig neuen Musikinstruments.

"Strawberry Fields Forever" ist in mehrfacher Hinsicht ein besonderer Titel, vor allem aber im Hinblick auf die verwendeten Instrumente und die Aufnahmetechnik. Doch zuerst ein paar Informationen zum Song selbst. John Lennon schrieb ihn, und zwar während eines Spanienaufenthalts für Dreharbeiten zum Film "How I won the war". Weiterlesen...

Procol Harum: A Whiter Shade Of Pale

Ist "A Whiter Shade Of Pale" eine neue Version von Johann Sebastian Bachs "Air"?

Immer wieder wird behauptet "A Whiter Shade Of Pale" sei eine Coverversion von Johann Sebastian Bachs "Air" aus der Orchestersuite Nr. 3 in D-Dur, BWV 1068. Ist diese Behauptung nun richtig oder nicht? Es ist nicht richtig, wobei man differenzieren muss. Weiterlesen...


The Beatles: Back In The U.S.S.R.

Wie es dazu kam, dass die Beatles mitten im Kalten Krieg die Sowjetunion und die russischen Mädchen lobten.

Im Mai 2003 trat der Ex-Beatle Paul McCartney auf dem Roten Platz in Moskau auf. Er spielte neben vielen anderen Beatles-Klassikern auch den 1968 veröffentlichten Titel "Back in the U.S.S.R.". Der russische Staatspräsident Putin, der sich bei dieser Gelegenheit gegenüber McCartney als Beatles-Fan outete, besuchte das Konzert als einer von 20.000 Menschen. Weiterlesen...

Joe Cocker: With A Little Help From My Friends

Ringos charmantes Liedchen mutiert zur gefeierten Bluesrock- und Gospelhymne

Es ist im August 1969 beim legendären Woodstock-Festival. Joe Cocker steht mit seiner Grease-Band auf der Bühne und - man muss es so sagen - schreit sich die Lunge, beziehungsweise die Seele aus dem Leib. "Try with a little help from my friends", das ist der Song, der seine Karriere begründet. Weiterlesen...

The Rolling Stones: Sympathy For The Devil

Altamont, das zerstörte Lebensgefühl der Blumenkinder und Mick Jaggers verhängnisvolle Verkörperung Luzifers

Seite folgt in Kürze Weiterlesen...


Serge Gainsbourg & Jane Birkin: Je t'aime (moi non plus)

Über den Skandalsong der späten 60er und die Wirksamkeit von Verboten

Joseph Ratzinger hätte wohl genau so gehandelt, wäre er damals schon Papst gewesen. So lehrte er 1969 noch an der Universität Tübingen und musste sich mit seinen aufmüpfigen Studenten abmühen, die in ihrer Aufbruchsstimmung rigoros gegen die ihrer Ansicht nach verkrusteten Strukturen angingen. Die predigten gleichzeitig auch die freie Liebe,... Weiterlesen...

The Band: The Night They Drove Old Dixie Down

1865 fällt im Amerikanischen Bürgerkrieg die Stadt Richmond und besiegelt damit die Niederlage der Südstaaten.

The Band waren schon eine etwas seltsame Erscheinung. Vor der Kulisse der Appalachian Mountains, mit ihren langen Bärten, den altmodischen Klamotten und Hüten, sahen sie aus, "als seien sie einem verblichenen Foto aus der Zeit des Amerikanischen Bürgerkriegs entsprungen." Weiterlesen...

© 2002-2015 by Jochen Scheytt

Alle Texte auf dieser Internetpräsenz sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Einwilligung verwendet werden. - All rights reserved. Unauthorized usage or publication of any written contents on these pages is forbidden.