Popsongs und ihre Hintergründe

Haley

Bill Haley & The Comets: Rock Around The Clock

Jahr: 1954

Wie in den USA der 50er eine neue Jugendkultur entsteht und heftigst abgelehnt wird.


Der Rhythm and Blues der Schwarzen entstand um 1930 in den schwarzen Ghettos nordamerikanischer Großstädte wie Chicago. Er war eine schnellere, härtere, mit Rhythmusgruppe und Bläsern gespielte Weiterentwicklung des Blues. Als Titel wie "Shake, Rattle and Roll" von Joe Turner oder "Rock Around The Clock" von Johhny Dae auftauchen, nimmt davon außerhalb der schwarzen Musikszene niemand Notiz. Die Musik der Schwarzen ist im noch rassistischen Amerika der 50er bei den Weißen verpönt und wird ignoriert.

Als 1954 ein Weißer diese Titel aufnimmt, wird sich das grundlegend ändern. Bill Haley, ein knapp 30-jähriger Sänger und Gitarrist aus der Countryszene, vermischt den Rhythm and Blues für diese Aufnahmen mit Einflüssen aus der Countrymusik und spielt das Ganze um einiges schneller. Die Weißen wissen nicht, dass es sich um Coverversionen schwarzer Rhythm and Blues-Titel handelt und die Platten verkaufen sich gut. Der richtige Durchbruch lässt allerdings auf sich warten.

Ein Jahr später kommt der Film "Blackboard Jungle", auf deutsch "Die Saat der Gewalt" in die amerikanischen Kinos. Dieser Film handelt von einer Gruppe Schüler an einer Schule in der Bronx, die recht gewalttätig gegen Lehrer und System rebellieren. Titelsong des Films ist Bill Haley's "Rock Around The Clock". Film und Musik kombiniert geben den Startschuss für eine völlig neue Jugendkultur. Die Reaktion ist so heftig, dass an Ort und Stelle zuerst die Kinosäle daran glauben müssen. Die Randale von Jugendlichen wird den Rock'n'Roll auch in Zukunft begleiten und einer der Gründe für seine radikale Ablehnung in der amerikanischen Gesellschaft sein.

In Anbetracht der Ausschreitungen, die die Konzerte begleiteten, bezeichnete das "Neue Deutschland" Haley damals als "Rock'n'Roll-Gangster" und der Cellist Pablo Casals erkannte in Haley's Musik "ein Distillat aus allen Widerwärtigkeiten unserer Zeit" (1)

Bill Haley gilt zwar das Verdienst, die richtige musikalische Formel für den Rock'n'Roll angerührt zu haben, doch für mehr als ein paar Nachfolgesingles reicht die Ausstrahlung des doch recht biederen Musikers nicht. Die besitzen andere, wie Little Richard, Elvis Presley oder Chuck Berry, die den Rock'n'Roll auch musikalisch prägten.

"Rock Around The Clock" hat die Zeiten überdauert, doch wenn man ehrlich ist, kann man heute die revolutionäre Sprengkraft nicht mehr so richtig nachvollziehen. Wie sich die Zeiten doch ändern...


(1) zitiert nach: Barry Graves/Siegfried Schmidt-Joos, Das neue Rocklexikon, Rowohlt, 1973.

© 2003 by Jochen Scheytt

Veröffentlichung als Single (B-Seite)
Aufnahme: 12. April 1954
Veröffentlichung: 15. Mai 1954
Jochen Scheytt
ist Lehrer, Pianist, Arrangeur, Autor und unterrichtet an der Musikhochschule in Stuttgart und am Schlossgymnasium in Kirchheim unter Teck.
Alle Texte auf dieser Internetpräsenz sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Einwilligung verwendet werden. - All rights reserved. Unauthorized usage or publication of any written contents on these pages is forbidden.