Popsongs und ihre Hintergründe


Stevie Wonder: Happy Birthday

Der Gedenktag für den amerikanischen Bürgerrechtler Dr. Martin Luther King

Als der amerikanische Präsident Ronald Reagan im Jahr 1983 einen Gesetzentwurf unterzeichnete, der den jeweils dritten Montag im Januar zum nationalen Gedenktag für Dr. Martin Luther King erklärte, war die amerikanische Bürgerrechtsbewegung am Ende eines langen Kampfes angekommen. Weiterlesen...

Bette Midler: The Rose

Die durchaus romantische Entstehungsgeschichte zu einem durchweg romantischen Song

Sängerinnen und Sänger samt ihren Begleitern an den Tasten, die öfter für kirchliche Trauungen gebucht werden wissen dies aus Erfahrung: "The Rose" ist eines der populärsten Lieder für diese Anlässe, also wenn es darum geht, eine möglichst romantische Stimmung zu erzeugen. Weiterlesen...


Phil Collins: In The Air Tonight

Rumour has it... Wenn die Gerüchteküche erst einmal kocht, ist kein Kraut dagegen gewachsen.

Ich will zunächst einmal feststellen, dass das Gerücht nicht stimmt. Das ist soweit sicher. Phil Collins hat es selbst oft genug betont. Falls es sich doch noch nicht bis zu jedem herumgesprochen haben sollte: es geht um diese Geschichte mit dem Ertrinkenden. Weiterlesen...


Toto: Africa

Wodurch wird ein Song zu einem Klassiker, der sich nicht abnutzt und den man immer wieder hören kann?

Es ist schon ein Phänomen. An manchen Songs kann man sich nicht satthören. Sie verlieren auch durch die zigste Wiederholung nichts von ihrer Faszination. Und wie oft lief Totos "Africa" seit 1982 schon im Radio oder von der CD. Nicht einmal die Sounds klingen alt, obwohl die Technik seit damals Quantensprünge gemacht hat. Weiterlesen...

Michael Jackson: Beat It

Eddie Van Halens virtuos-verrücktes Solo als Herausforderung, nicht nur für Jennifer Batten

Das Monster kam immer zum gleichen Zeitpunkt. Eine enorme wasserstoffblonde Löwenmähne thronte über der schwarzen Gesichtsmaske, die das Gesicht einrahmte. Die grimmig dreinblickenden Augen wurden von sternförmigem blauem Make-up eingefasst. Weiterlesen...

Peter Schilling: Major Tom

Der einsame Astronaut "Major Tom" erlebt in den 80ern seine Wiederauferstehung

Bossa Nova, Nouvelle Vague oder New Wave - all diese Musikstile bedeuten ins Deutsche übersetzt "Neue Welle". Auch Deutschland hatte seine neue Welle, die "Neue Deutsche Welle" Anfang der 80er Jahre. Der Musikstil, der sich dahinter verbarg, war sehr stark vom britischen Punk und New Wave (daher auch der Name) beeinflusst... Weiterlesen...


Mike Oldfield: Moonlight Shadow

Als Mike Oldfield 1980 in New York ankommt, ahnt er noch nicht, dass es ein denkwürdiger Tag werden sollte.

Als Mike Oldfield am Nachmittag des 8. Dezember 1980 in New York aus dem Flugzeug steigt, ahnt er noch nicht, dass dies ein Abend werden sollte, der Entsetzen in der Welt auslösen würde. Oldfield quartiert sich im Virgin Records House in der Perry Street ein, nur wenige Blocks entfernt vom Dakota Building. Weiterlesen...

Udo Lindenberg: Sonderzug nach Pankow

Udos ironischer und provokanter Liedtext über das DDR-Regime führt am Ende doch zum Ziel.

Tief im Osten und tief in den Achtzigern existierte noch der real-existierende Sozialismus. Einige verknöcherte alte Bonzen klammerten sich in der Deutschen Demokratischen Republik mit aller Macht und mit Hilfe einer perfekten Spitzelorganisation - genannt Staatssicherheitsdienst - an ihre Posten. Weiterlesen...

U2: Sunday, Bloody Sunday

Der Nordirlandkonflikt wird immer wieder von irischen Gruppen thematisiert und auf diese Weise verarbeitet - hier der "Bloody Sunday" 1972.

Es geschah am 30. Januar 1972. In der nordirischen Stadt Londonderry hatte eine Bürgerrechtsgruppe, die Northern Ireland Civil Rights Association, zu einem Protestmarsch aufgerufen. Er richtete sich gegen die Internierungsgesetze der britischen Regierung, die ermöglichten, dass Menschen ohne Verfahren längere Zeit inhaftiert werden durften. Weiterlesen...

Billy Joel: This Night

Das Adagio-Thema aus Beethovens "Pathétique" im Doo-Wop-Sound auf Billy Joels Album "An Innocent Man"

Ludwig van Beethoven schrieb seine 8. Klaviersonate, die er als Opus 13 veröffentlichte, in den Jahren 1798 und 1799. Zu diesem Zeitpunkt war Beethoven knapp 30 Jahre alt und die ersten Anzeichen seiner beginnenden Taubheit machten sich schon bemerkbar. Die gedruckte Originalausgabe von 1799 trug den Beinamen "Grand Sonate Pathétique",... Weiterlesen...


Bruce Springsteen: Born in the USA

Ein ewiges Missverständnis - würde der "Boss" doch nur etwas weniger nuscheln, und die anderen ein bisschen genauer hinhören...

Vor einigen Tagen lief Bruce Springsteens Erfolgshit "Born in the USA" mal wieder im Radio. Doch jeglicher Versuch zu verstehen was Springsteen außer dem gebetsmühlenhaft wiederholten Refrain "Born in the USA, I was born in the USA" sonst noch singt, blieben erfolglos. Der "Boss" nuschelt irgendwelche kaum verständliche Worte in seinen nicht vorhandenen Bart. Weiterlesen...

U2: Pride (In the Name of Love)

Ein Museumsbesuch und das musikalische Resultat: U2 und das Chicago Peace Museum

Im Jahr 1983 besuchte die irische Rockgruppe U2 während ihrer USA-Tour das Chicago Peace Museum. Dieser Besuch sollte die Gruppe stark beeindrucken. So stark dass das folgende Album der Gruppe "The Unforgettable Fire" hieß. Das war gleichzeitig der Titel einer Sonderausstellung über Hieroshima und die Opfer, die U2 im Peace Museum sah. Weiterlesen...

Queen: Radio Ga Ga

MTV und die Folgen. Queens Anti-Video- und Pro-Radio-Song

Wir leben in einer technisierten Welt. Computer, Internet, mp3, DVD, e-Books, e-Mail, Online-Banking - immer wenn eine neue Technologie angekündigt wird, wird schon der Abgesang auf die alte angestimmt. Das e-Book war bisher nicht das Ende des gedruckten Buches. Das verkauft sich immer noch und wird so schnell auch nicht aussterben. Weiterlesen...


Dire Straits: Money For Nothing

Die Schimpftirade eines New Yorker Elektrohändlers über die Stars auf MTV

Als im Juli 1995 der Vulkan Soufriere Hills nach rund 400 Jahren wieder ausbrach, zerstörte er große Teile eines karibischen Inselparadieses. Von den damals rund 11.000 auf der kleinen, zu Großbritannien gehörenden Insel Montserrat lebenden Bewohnern mussten als Folge des Vulkanausbruchs ca. 8.000 die Insel verlassen. Weiterlesen...

Falco: Rock Me Amadeus

Das Genie im neuen Outfit - wie sich das Mozart-Bild in den Achtzigern änderte

2006 ist Mozart-Jahr. Vor 250 Jahren, 1756, wurde das österreichische Musikgenie Wolfgang Amadeus Mozart in Salzburg geboren. Dieses Jubiläum bietet die Gelegenheit, sich an einen der größten Hits des Österreichers Johann Hölzel, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Falco, zu erinnern: "Rock me Amadeus". Weiterlesen...

Sting: Russians

Eine Melodie Sergej Prokofievs als symbolisches Motiv in Stings Anti-Kriegs-Song

Die Uhr tickt. Unaufhaltsam. Unerbittlich. Was man normalerweise gar nicht mehr hört, weil das Ohr überflüssige Geräusche monotoner Art einfach mit der Zeit ausblendet, kann in schlaflosen Nächten aber um so mehr nerven. Doch das Ticken der Uhr kann auch aufgeladen sein mit symbolischer Bedeutung, wie dies bei der tickenden Uhr am Schluss von Stings Song "Russians" der Fall ist. Weiterlesen...

The Eurythmics & Aretha Franklin: Sisters Are Doin' It For Themselves

Frauen-Power mit der Queen of Soul Aretha Franklin und der Frau mit dem Kurzhaarschnitt Annie Lennox

Dass in Songs vor allem aus dem Bereich des Soul, oder Hip Hop von gesellschaftlichen Missständen berichtet wird, ist keine Seltenheit. Vor allem das Problem der Ungleichbehandlung der Schwarzen in den USA ist immer wieder Thema vieler Liedtexte seit den Sechzigern. Die Rolle der Frau in der Gesellschaft wird dagegen weit seltener angesprochen. Weiterlesen...


France Gall: Ella elle l'a

Sie hat es, das gewisse Etwas: Ella Fitzgerald, eine der begabtesten und berühmtesten Jazzsängerinnen aller Zeiten.

"Eines Abends, als ich durch Harlem schlurfte, landete ich im Savoy. Nachdem ich einige Runden getanzt hatte, hörte ich eine Stimme, die mir Schauer über den Rücken jagte (was ich niemals für möglich gehalten hätte). Weiterlesen...

Suzanne Vega: Luka

My name is Luka, I live on the second floor - die Geschichte von Luka: dem echten und dem fiktiven Luka

Suzanne Vega war eine der erfolgreichsten Singer-Songwriterinnen der späten 1980er Jahre. Zusammen mit anderen Künstlerinnen wie Tracy Chapman oder Tanita Tikaram bereitete sie den Weg für Musikerinnen wie Alanis Morissette, Tori Amos, Sheryl Crow oder Paula Cole Weiterlesen...

Suzanne Vega: Tom's Diner

18. November 1981: Suzanne Vega frühstückt in Tom's Diner in New York und hält ihre Eindrücke schriftlich fest.

A-Capella-Chorgesang, der Chorgesang ohne Begleitung von Instrumenten, hat eine lange Tradition bis weit zurück in die Zeit der Renaissance. Über die amerikanischen Barbershop Quartets hat diese Form der Vokalmusik Eingang auch in die heutige populäre Musik gefunden. Im Jazz hat der A-Cappella-Chorgesang eine feste Basis,... Weiterlesen...


Eddy Grant: Gimme Hope, Jo'anna

Hoffnung für die Unterdrückten - der Anti-Apartheidssong der Achtziger im Reggae-Gewand

Der 1948 in Guyana im Norden des südamerikanischen Kontinents geborene Eddy Grant wanderte mit seinen Eltern 1960 aus nach England, wo er bis in die Achtziger Jahre lebte. Anschließend zog es ihn wieder in die Karibik, genauer nach Barbados. Diese beiden Welten sind auch in Grants Musik direkt wiederzufinden: der Reggae als das Element aus der Karibik,... Weiterlesen...

Sting: An Englishman In New York

"A gentleman will walk but never run" - Stings Hommage an den Wahl-New-Yorker Quentin Crisp

Als Quentin Crisp 1980 von England nach New York zog, war er schon 72 Jahre alt. Er empfand dies laut eigener Aussage als eine Befreiung, auch wenn das New York der Achtziger vielleicht noch nicht ganz so liberal war wie heute. Liberaler als England war es allemal, und das war wichtig für Quentin Crisp. Weiterlesen...


Simple Minds: Belfast Child

Wenn die Kinder nicht mehr singen - die Simple Minds über den Religionskonflikt in Nordirland

Die Vorstellung fällt schwer, wie es wohl in den 70ern und 80ern während der schlimmen Phase des Nordirlandkonflikts in Belfast gewesen sein mag. Fährt man heute durch Belfast, fällt die Vergangenheit der Stadt gar nicht auf. Das Leben pulsiert in der Innenstadt wie in den anderen Städten Irlands auch. Man muss schon in die Vororte fahren,... Weiterlesen...

Alannah Myles: Black Velvet

Der Mythos Elvis lebt auch in diesem Song. Eine musikalische Pilgerfahrt nach Memphis.

Elvis. Ja, es geht um Elvis. Elvis, der uns nicht loslässt und der, wie wir alle ahnen, noch mitten unter uns ist. Der die Menschen zu solchen Songs inspiriert wie das schwül-heiße "Black velvet" mit dem lasziven Gesang von Allanah Myles und dem darunterliegenden geilen, erdig-treibenden Blues-Rock-Groove (sorry, aber das musste mal gesagt werden). Weiterlesen...

Billy Joel: We Didn't Start The Fire

Wer war Charles Starkweather, was passierte in Dien Bien Phu und warum verkaufte sich der Edsel nicht? Hier ist die Auflösung.

"We didn't start the fire" ist ein Parforceritt durch die Weltgeschichte der 50er bis 80er Jahre - mit amerikanischem Blickwinkel. Die Strophen bestehen dabei nur aus Schlagworten - insgesamt 121 - die jeweils für ein Ereignis, eine Persönlichkeit oder einen Gegenstand stehen. Weiterlesen...


© 2002-2015
Alle Texte auf dieser Internetpräsenz sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Einwilligung verwendet werden. - All rights reserved. Unauthorized usage or publication of any written contents on these pages is forbidden.

Hier geht's zu den anderen Bereichen meiner Homepage:
Zu den Debussy-Seiten | zu den Al-Jarreau-Seiten | zur Minstrel Show | zu: Liverpool - auf den Spuren der Beatles